Start Aktuelles
28.
Mai
2012

Platt und lädiert, aber GLÜCKLICH!

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Geschafft- das Ticket für Olympia ist gesichert!

 

Götzis 2012Noch nie habe ich mich so über eine Normerfüllung gefreut, wie in diesem Jahr, aber auch noch nie war es so schwer!

Ich hatte euch sowohl über meine Wadenbeschwerden, als auch über deren Besserung berichtet und hatte den Bericht kaum fertig geschrieben, sind die Schmerzen am nächsten Tag tiefer in die Wade gerutscht und haben sich entlang der Achillessehne ausgebreitet. Bis Freitag war mein Gesundheitszustand ein einziges "Auf und Ab" und unklar, ob ich überhaupt starten konnte. Am Freitag Abend dann die endgültige Entscheidung: Starten und schauen, was geht bzw. auszuhalten ist.

Nun weiß ich, dass es die richtige, wenn auch eine schmerzhafte Entscheidung war, denn 13.54 sec/ 1,82m/ 13,56m/ 24:55sec/ 6,19m/ 47,83m und 2.16.05min reichten für 6345 Punkte und somit für die direkte Qualifikation für London. Nun kann ich mich erst einmal meiner Genesung und dann der zielgerichteten Vorbereitung auf die Olympischen Spiele widmen. Leider bedeutet dies, dass ich das Mehrkampfmeeting in Ratingen in diesem Jahr auslassen muss. Ich wünsche allen Organisatoren und Helfern aber ein tolles Meeting und bin im nächsten Jahr sicher wieder dabei.

Jetzt gilt es erst einmal, schnell gesund zu werden, denn nur dann kann ich mein Ticket nach London auch wirklich einlösen!

Vielen Dank für alle gedrückten Daumen, die ihr aber ruhig bis 04.08.2012 für mich gedrückt halten könnt ;-)

Eure Jenny

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. Mai 2012 um 21:02 Uhr
 
19.
Mai
2012

Die Wade hält- Ich freue mich auf Götzis!

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Da ich euch von meinen gesundheitlichen Problemen berichtet hatte, ist es Zeit, euch auf den aktuellen Stand zu bringen: Nachdem mir meine Wade sowohl physisch als auch psychisch übel zugesetzt hatte und der Traum von Olympia in weite Fern gerückt war, bin ich nun wieder optimistisch. Man schwimmt so sehr auf dieser olympischen Welle, trainiert und trainiert und realisiert dann, dass es eben auch ganz schnell vorbei sein kann. Daher habe ich mich erst einmal etwas zurück gezogen, alle Wettkämpfe und Interviewtermine abgesagt und mich intensiv behandeln lassen. Und an dieser Stelle möchte ich mich erst einmal bei all den helfenden Händen bedanken, die in kürzester Zeit ihr Bestes gegeben haben, um meine Wade wieder fit zu bekommen.

Heute habe ich noch einmal abschließend getestet, wobei es weniger auf die Weiten, Höhen und Zeiten, als vielmehr um das Vertrauen in den eigenen Körper, ging. Im Ergebnis werde ich nach derzeitigem Stand nächste Woche in Götzis an den Start gehen können und dort versuchen, das bestmögliche aus mir rauszuholen, um hoffentlich die Olympianorm abzuhaken. Denn eins hat mir meine Wade eben auch noch einmal explizit gezeigt: Olympia besteht eben nicht aus einer Veranstaltung, sondern vielmehr aus einem langen Weg dahin, der in erster Linie von anhaltender Gesundheit geprägt sein muss!

So, dann hoffe ich auf eine tolle Veranstaltung in Götzis, schönes Wetter und euere gedrückten Daumen, die mich hoffentlich begleiten!

Eure Jenny

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 19. Mai 2012 um 20:41 Uhr
 
06.
Mai
2012

Saisoneinstieg verschoben

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Wie ihr vielleicht gelesen habt, musste ich meinen Saisoneinstieg vorerst verschieben...

Bereits seit einigen Wochen hatte ich immer mal wieder Probleme mit meiner rechten Wade. Diese haben sich auf Lanzarote dann derart verschlimmert, dass ich vorzeitig abreisen musste, um schnellstmöglich ärztlichen Rat zu erhalten. Seit ungefähr einer Woche bin ich nun in intensiver physiothearpeutischer und ärztlicher Behandlung. Damit musste ich meinen geplanten Saisoneinstieg an diesem Wochenende in Bernhausen erst einmal verschieben. Am Montag werde ich nun wieder ins Training einsteigen und bin optimistisch, hoffentlich rechtzeitig wieder fit zu sein, um die Qualifikation für London abhaken zu können. Ich melde mich dann zeitnah wieder bei euch mit neuen Informationen und freue mich bis dahin über jeden gedrückten Genesungsdaumen ;-)

Eure Jenny

 
27.

2012

Südafrika 2012

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Nach drei Wochen heißen Temperaturen und harten Trainingseinheiten bin ich wieder zurück in Deutschland und freue mich auch hier über sommerliche Temperaturen WeitCool. In den drei Wochen in Stellenbosch hatte ich genau zwei freie Tage und kann euch somit auch gar nicht so viel berichten, außer dass wir viel und gut trainiert haben. Den einen freien Tag habe ich mit den "Neubrandenburgern/ innen" an einem der schönsten Strände der Welt verbracht. Den zweiten freien Sonntag waren wir in Kapstadt auf dem "Lions Head", dem Berg neben dem Tafelberg, dennoch mit einem wunderschönen PanoTafelbergrama. Danach ging es noch an die Waterfront zum Eis essen und Shoppen ;-) Ein paar Impressionen gibt es hier.

Am Wochenende werde ich nach längerer Zeit mal wieder meine Familie in Brunsbüttel besuchen, worauf ich mich total freue.

Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten,

Eure Jenny

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. März 2012 um 21:29 Uhr
 
05.

2012

Von Karlsruhe nach Kapstadt

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Bevor ich mich gen Südafrika aufmache, möchte ich euch noch kurz von den letzten Wochen berichten. Wie ich euch bereits geschrieben hatte, war ich zu Gast bei den DeutscBodenseehen Hallenmeisterschaften und habe richtig spannende Wettkämpfe erleben dürfen. Von dort aus ging es dann für ein paar Tage in den Urlaub an den Bodensee, ganz in die Nähe von Götzis, um mich schon einmal zu aklimatisieren ;-) Nein natürlich nicht, einfach um noch einmal zu entspannen und Kraft zu tanken für die finale Trainingsphase. Es waren wunderschöne Tage mit traumhaftem Wetter und einem herlichen Blick über den See in die schneebedeckten Berge. Am Samstag wartete dann noch ein ganz besonderes Hiwasserfall scheideggghlight auf mich: die Biathlon WM in Ruhpolding. Ich wollte schon immer mal live einen Biathlon- Wettkampf erleben und durfte dies Dank Adidas nun einmal tun und das in Ruhpolding, wo ich mit 4 Jahren das Skifahren gelernt und lieben gelernt habe. Auch hier strahlte die Sonne auf die unbeschreibliche Winterlandschaft und zum goldenen Abschluss durfte ich gemeinsam mit tausenden von Fans, Magdalena Neuner bejubeln. Danke für diesen tollen Tag!

Auch hatte ich euch im Januar berichtet, dass ich für einen Termin nach Berlin gereist bin und wollte euch das Ergebnis später präsentieren. Vielleicht hat es der ein oder andere schon gesehen. Ich habe mit der Zürich, dem Versicherer der deutschen Olympiamannschaft, einen Werbespot gedreht. Hier findet ihr den Spot, der auch ab und an im TV zu sehen ist.

So nun verabschiede ich mich ins Trainingslager nach Stellenbosch und freue mich in wärmeren Gefilden zu trainieren und weiter an meinem großen Traum zu arbeiten. Am 25.03 komme ich zurück und werde euch dann davon berichten.

Bis bald, eure Jenny

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. März 2012 um 21:35 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Hürden
Hochsprung
Kugelstoßen
200 Meter
Weitsprung
Speerwurf
800 Meter